informationstag13012018 

Wir sind eine Gemeinschaftsschule

Unsere Schüler werden in einem altersgemischten Klassenverband unterrichtet. Derzeit führen wir:

Primaria I        - Klassen 1-3 mit 5 Klassen

Primaria II       - Klassen 4-6 mit 5 Klassen

Sekundaria I   - Klassen 7-10 mit 6 Klassen unterteilt in

Klassen 7-8    - mit 3 Klassen und

Klassen 9-10  - mit 3 Klassen ("Prüfungsklassen")

Sekundaria II  - Klassen 11 und 12 (FOS)

Pädagogik und Unterricht


Die Unterrichtsformen sind vielfältig: Freiarbeit, Gruppenarbeit, Tages- oder Wochenpläne sowie fachgebundener Klassenunterricht. 

Es gibt:

- Arbeitsmaterial, das so angelegt ist, dass die Kinder in allen Fächern durch eigene Erfahrung lernen können;

- eine vorbereitete Umgebung, in der dieses Material nach Themenbereichen geordnet und den Kindern jederzeit frei zugänglich ist.

Die Klassenstärke liegt bei 24 Schülern. Die Klassen werden jahrgangsgemischt geführt. Der Unterricht wird durch weitere Angebote im Schulgarten, in der Metall- und Fahrradwerkstatt und durch Projektarbeit ergänzt.

Hauptschüler absolvieren ab der 7. Klasse jährlich ein Praktikum zur besseren Berufsvorbereitung.

In der Freiarbeit 

 

... die etwa die Hälfte eines Unterrichtsmorgens umfasst, sind die Kinder:

  • frei, in der Wahl ihres Lehrmaterials
  • frei, in der Bestimmung des Lerntempos
  • frei, sich einem Ziel spielerisch, konkret handelnd oder abstrakt zu nähern
  • frei, Fehler zu machen und sie selbst zu korrigieren frei, alleine oder mit einem Partner zu arbeiten

Die PädagogInnen

 

„Hilf mir es selbst zu tun". Getreu diesem Montessori-Motto ergeben sich folgende Konsequenzen für die Pädagogen:

  • eine vorbereitete Umgebung schaffen, die an den Bedürfnissen des Kindes ausgerichtet ist
  • die freie Wahl der Arbeit ermöglichen
  • Selbstätigkeit und handelndes Lernen fördern
  • Störungen vom arbeitenden Kind fernhalten
  • den jeweiligen Lernrhythmus achten
  • Helfer und Beobachter des Kindes sein.

Die voll ausgebildeten Lehrkräfte mit zusätzlichem Diplom in der Montessori-Pädagogik beobachten, geben Hilfestellung und machen sich Notizen, um dem Kind für die nächsten Lernschritte aufbauendes Material anbieten zu können. Diese intensive Aufmerksamkeit macht es erforderlich, dass die Kinder in der Freiarbeit durch zwei Personen (Lehrkraft und Freiarbeitspädagogin) betreut werden.

Schule ohne Noten

 

In der Montessori-Schule gibt es keine Ziffern-Noten, sondern ausschließlich pädagogische Wortgutachten u ausführliche Informationen zum Entwicklungs- und Lernprozess des Kindes sowie regelmäßige Gespräche zwischen Eltern und Lehrkraft. Zum Schulabschluss entwickeln die SchülerInnen ein eigenes Projekt, das sie mit einer Jahresarbeit abschließen.

 

Übertritt und Schul-Laufbahn

 

Die Montessori-Schule Würzburg ist eine Grund- und Hauptschule mit M-Zweig (10. Klasse, mittlerer Bildungsabschluss) und Integration.

Nach dem Absolvieren der 10. Klasse in der Montessori-Schule stehen den Schülern alle Wege einer schulischen Weiterentwicklung an Gymnasium, Fach- und Berufsoberschule bis zur Hochschule offen. Die Kinder haben nicht nur die vom amtlichen bayerischen Lehrplan geforderten, sondern darüber hinaus viele zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten erworben und sind selbstständiges Arbeiten gewohnt. Kinder, die vorher weiterführende Schulen besuchen wollen, müssen dort eine Aufnahmeprüfung ablegen.

 

Schulgeld 

 

Ihre Investition in die Zukunft.

Die Montessori-Schule ist eine staatlich genehmigte Schule in privater Trägerschaft. Die staatliche Förderung alleine reicht nicht aus um kostendeckend zu arbeiten. Ausgaben für zusätzliche Pädagogen, Material und Miete müssen deshalb durch die Erhebung von ergänzendem Schulgeld, das steuerlich absetzbar ist, abgedeckt werden.

 

Nachmittagsbetreuung

 

Viele reden darüber- bei uns schon lange Realität: Nach der Schule können die Schüler und Schülerinnen den Montessori-Kinderhort besuchen. Der Hort erhebt einen eigenen Beitrag, der sich nach der Anzahl der in Anspruch genommenen Tage richtet und das Mittagessen beinhaltet. Für die Hauptschüler steht das Schülercafe mit altersgemäßen Angeboten zur Verfügung.

 

Hier bilden sich Persönlichkeiten

  • die sich selbstständig und selbstbewusst entwickeln wollen
  • die miteinander im Team arbeiten können und wollen
  • die ohne Druck lernen wollen und können
  • für die Aufbau von sozialer Kompetenz wichtig und richtig ist
  • die schon frühzeitig für sich selbst und andere Verantwortung übernehmen können und wollen
  • die Höchstleistungen entsprechend ihrer Begabung erbringen können
  • die gleichzeitig echten Spaß am Lernen haben und sich auch in der Schule wohlfühlen wollen

Kurz: alle Schlüsselqualifikationen die heute und in Zukunft in Beruf und Gesellschaft gefordert sind

 

Wir bieten:

  • echte Antworten auf die PISA-Studie
  • ein alternatives Schulkonzept, dass alle schulischen Möglichkeiten bis hin zu Abitur und Studium offen hält
  • eine sehr gute, zukunftsorientierte Schulausbildung

Empfohlene Links:

Fragen, Wünsche ?

Alle LehrerInnen sind gerne für Sie da. Bitte informieren Sie sich bei dem/der jeweiligen LehrerIn wann und wo die Sprechzeiten sind.
 primaria1
Team Primaria I
 primaria2
Team Primaria II
 sekundarstufe
Team Sekundarstufe
fachlehrer
Team Fachlehrer
kooperation
Team Kooperation

Copyright © 2017. All Rights Reserved.