informationstag13012018 

Am Donnerstag 9.2.2017 findet ein Vortrag in der Mensa um 19 Uhr mit dem Referenten Christian Brod zum Thema „Mobbing unter Kindern und Jugendlichen. Das System der Schikane.“ statt.

Dieser Vortrag richtet sich an alle, die verstehen möchten wie Mobbing entsteht und wie es sich von anderen alltäglichen Konflikten unterscheidet, welche Fallstricke im Umgang mit Mobbing umgangen werden müssen und wie es in Schulklassen und anderen festen Gruppen erfolgreich und dauerhaft überwunden werden kann.
christian brodt

Vita

Christian Brodt

  • Realschullehrer und Gründer der „Erlebnis-Schule“
  • Seminare zu Sozialem Lernen, Teamtraining , Klassenrat und Erlebnispädagogik
  • Lehrbeauftragter für das RP Stuttgart, verschiedene Schulämter und für das Landesinstitut LIS Ludwigsburg, Referendarausbildung
  • Mediator, Ausbilder für Sozialtraining und Mobbingintervention

 

 

 


Zeit für eine neue Lernkultur
Individualität entwickeln – Inklusion leben

Immer mehr in weniger Zeit
Was in unserem Bildungssystem zu kurz kommt, sind Wertschätzung und Zutrauen in die individuellen Kompetenzen.

Am Freitag, 2. Dezember 2016
um 19:30 Uhr

Montessori Schule
Turnhalle
Kloster Oberzell 16
97277 Zell am Main

 

zimpelProf. Dr. André Frank Zimpel
Diplom-Psychologe und Diplom-Pädagoge
für Mathematik & Kunsterziehung
1993 Habilitation zur Thematik „Sonderpädagogik
und Diagnostik“ Universität Bremen
Seit 1994 Professor für Erziehungswissenschaft en
unter besonderer Berücksichtigung des Förderschwerpunktes
Geistige Entwicklung mit dem Forschungsschwerpunkt Rehabilitationspsychologische Diagnostik Universität Hamburg

 


EINE ELTERNSCHULE FÜR ALLE

Mach dich frei – lerne neu

Die Elternschule an der Montessori-Schule möchte ein Forum des Lernens anbieten,
zu Themenbereichen, die uns in unserem Eltern-Sein und bei Grundfragen der Erziehung unterstützen und unser Verständnis der Montessori-Pädagogik vertiefen und sie erfahrbar machen.

Veranstaltungen:

ELTERNSCHULE FÜR ALLE
„Mach dich frei – lerne neu!“
Herzliche Einladung an alle Eltern!

Gemeinsam mit dem Schulleiter Uwe Dillenz möchten wir allen Eltern die Möglichkeit geben, mehr über den Werdegang von Montessori Schülern zu erfahren.
Denn wir Eltern sorgen uns ja oftmals um die Zukunft unserer Kinder:
„Was wird später aus meinem Kind? „Wie kann es nach „freier Schule“ (ohne Zensuren)
später im Leben bestehen & seinen Weg finden?“...

Am 11. März 2016 hat man die Möglichkeit, von ehemaligen „Montis“ einmal ganz
persönlich zu erfahren, wie ihr Weg nach der Schule so weitergegangen ist.
Wir von der Elternschule möchten alle interessierten Eltern zu diesem Abend um 19:30 Uhr
in die Mensa einladen. Nach einer Talkrunde im Plenum, gibt es die Möglichkeit für
persönliche Gespräche.

Euer Team der AK Elternschule


Am 8.12.2015 um 19.30 Uhr, „ ACHTUNG ACHTSAMKEIT ! „ pdfAchtsamkeit.pdf

Juni 2015 pdfPlakat Boisson 10 Juni 2015.pdf

Elternschule

1. Warum Elternschule?

Wir Eltern, und alle an der Erziehung beteiligten Pädagogen und Vertrauenspersonen,
haben den Wunsch, unsere Kinder möglichst gut auf ihrem Weg zu einer stabilen Persönlichkeit zu begleiten. Idealerweise werden wir dabei zu Mitlernenden und können wir uns ebenfalls auf eine spannende Reise begeben, die uns wegführt von einschränkenden alten Erziehungsmustern hin zur Erfahrung von mehr Vertrauen in uns und unsere Kinder, jenseits von Bewertung und Leistungsdenken.
Wie aber erlernen wir das „Handwerkszeug“ für eine andere Erziehung, in Freiheit – aber mit guten Grenzen, in Achtsamkeit und Respekt füreinander – Selbstbestimmung und Authentizität? Wie helfe ich dem Kind, es selbst zu tun, wie Maria Montessori uns anspricht und wie kann unser Vertrauen in den Entwicklungsweg des Kindes gestärkt werden?
Die Elternschule möchte diesen und anderen Fragen nachgehen, Impulse geben und informieren.

2. Was bietet die Elternschule an?

Ein Forum
Beim Eltern-Tisch in lockerer Runde wird Gelegenheit sein, uns zu den gewünschten Themen auszutauschen und kreativ auseinanderzusetzen. Hiermit schaffen wir eine Plattform, Gehörtes zu vertiefen und zu praktizieren und können uns dabei besser kennenlernen. Wir möchten das interaktiv gestalten, z.B. mit Referenten und aus der Region, Filmmaterial etc.

Interaktive Vorträge und Workshops
In Zusammenarbeit mit unserem PädagogInnenteam und auswärtigen ReferententIinnen sind folgende Themenschwerpunkte geplant:

  • Gewaltfreie, wertschätzende Kommunikation in der Erziehung/Schule (Juni 2015)
  • Achtsamkeits- und Wahrnehmungsschulung als Grundlage für besseres Lernen
  • Friedvolles Miteinander und zur Stressbewältigung (8.12.2015)
  • Konfliktlösung: Strategien und Umsetzung – Freiheit und Grenzen
  • Vorstellung ehemaliger Schüler und deren Werdegang
  • Inklusion-Individuation: „Ich bin anders – Du auch“ (Projektvorstellung)
3. Für wen ist die Elternschule gedacht?

Die Elternschule ist für alle Interessierten offen. Eine herzliche Einladung geht an alle Eltern in den Einrichtungen des Montessori-Trägervereins sowie weitere Familienmitglieder, Bezugspersonen (z.B. Schulbegleiter), FreiarbeitspädagogInnen und an alle LehrerInnen. Je nach Thema ist auch eine Teilnahme von älteren SchülernInnen möglich.
Alle Wünsche, Ideen, Anregungen und Fragen dazu können bitte an den „Arbeitskreis Elternschule“ gesendet werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Rotraut Wagner-Malsch, Daniela Plock, Angela Hirschmeyer, Catrin Reimer, Annette Rosenberger und Kerstin Krug

 

Am Donnerstag 9.2.2017 findet ein Vortrag in der Mensa um 19 Uhr mit dem Referenten Christian Brod zum Thema „Mobbing unter Kindern und Jugendlichen. Das System der Schikane.“ statt.

Dieser Vortrag richtet sich an alle, die verstehen möchten wie Mobbing entsteht und wie es sich von anderen alltäglichen Konflikten unterscheidet, welche Fallstricke im Umgang mit Mobbing umgangen werden müssen und wie es in Schulklassen und anderen festen Gruppen erfolgreich und dauerhaft überwunden werden kann.

Jahresbericht 2016 | 2017

Lesen Sie den Jahresbericht
2016 | 2017 online

jahresbericht2016 2017

Empfohlene Links:

Copyright © 2017. All Rights Reserved.